Springe zum Inhalt

Aktuelles

Wir laden ganz herzlich ein zu unserer diesjährigen Mitglieder- und Nutzerversammlung am Dienstag, den 20. März 2018 um 19:00 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte „Zum Krenkl“ (Weißes Bräuhaus) in der Altstadt 107 (Neben Narrenbrunnen).

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Bestimmung des Versammlungsleiters und des Protokollführers
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Tätigkeitsbericht des Vorstandes
  5. Berichte der Fahrzeugwarte
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Nachträgliche Genehmigung eines dritten Fahrzeugerwerbes im Jahr 2017
  8. Aussprache und Entlastung des Vorstandes
  9. Neuwahl von Vorstand und Kassenprüfern
  10. Erwerb von drei neuen Fahrzeugen und evtl. Eröffnung zweier neuer Standorte, Verkauf eines gebrauchten Fahrzeuges im Jahr 2018
  11. Vorstellung und Genehmigung des Haushaltsplanes für 2018
  12. Weiterentwicklung des Vereines
  13. Sonstiges

Am 11.2.1993 wurde unser Verein „aus der Taufe gehoben“. Nicht ganz ohne Stolz blicken wir auf 25 Jahre Autoteilen zurück. Aus kleinsten Anfängen hat sich dank dem Zusammenhalt und Engagement Vieler ein moderner Carsharing-Verein mit zur Zeit 160 Mitgliedern und neun Standorten entwickelt.

Das ist für uns Anlass, ein klein wenig zu feiern. Wir fangen bei unserer Jubiläumsversammlung schon um 19 Uhr an und nehmen ein gemeinsames Abendessen ein. Dazu gibt der Verein für jedes anwesende Mitglied einen 10 € - Essens- und Getränkegutschein aus.

Auch das Jahr 2017 ist für unseren Verein wieder in jeder Hinsicht erfreulich verlaufen. Deshalb müssen wir uns bei der Versammlung aber auch Gedanken machen, wie es bei vermehrten Aufgaben in der Zukunft weiter gehen soll:

  • Welches Personal soll den Verein in Zukunft führen? Dazu sind die Wahlen da, aber auch über die drei zu wählenden, verantwortlichen Vorstände hinaus müssen wir uns breiter aufstellen (und vielleicht verjüngen?) und würden uns über Leute freuen, die sich für die Vorstandsarbeit oder als Wagenwarte zur Verfügung stellen. Aus der Sicht des Vorstandes hat sich unser solidarisches, ehrenamtliches Modell sehr bewährt.
  • Wo sollen die nächsten Standorte eröffnet werden? Kann vielleicht jemand aus dem Kreis der Mitglieder einen Stellplatz zur Verfügung stellen oder vermitteln? Welche Fahrzeuge werden favorisiert?
  • Gibt es „Grenzen des Wachstums“ oder sollen wir weiter jeden Interessenten als Mitglied aufnehmen, der unsere Bedingungen erfüllt? Wie stehen wir zu einer eventuellen Professionalisierung?

Der Vorstand würde sich sehr freuen, wenn wir bei der Mitgliederversammlung eine intensive Diskussion hierüber führen könnten.

Wir hoffen, dass möglichst viele Mitglieder bei der Versammlung mit uns feiern und diskutieren!

Da wir den Corsa Erlöserkirche ohne großen Aufwand verkaufen können und bei der Bestellung eines neuen Renault Clio als Ersatzfahrzeug noch auf günstige Konditionen zurückgreifen konnten, ergeben sich folgende Änderungen:

Bis zur Auslieferung des neuen Fahrzeuges Ende März wird der Standort „Alter Schlachthof“ ab 10.1. nicht besetzt sein. Das Fahrzeug vom Alten Schlachthof wandert zum Standort „Erlöserkirche“. 

Der Vorstand hält diese vorübergehende Einschränkung für vertretbar, weil bis März ja traditionell die Auslastung der Fahrzeuge eher niedrig ist. Die Nutzer, die gerne auf den Corsa Alter Schlachthof zurückgegriffen haben, bitten wir um Verständnis und hoffen, dass die möglichen Ausweichstandorte gut verfügbar sind. Schließlich haben wir seit dem Sommer ja auch zwei zusätzliche neue Standorte.

 

Nach sehr arbeitsreichen Wochen, auch mit zahlreichen neuen Mitgliedern,  können wir in Kürze unseren neunten Standort im Neubaugebiet Schönbrunner Wasen auf dem Grundstück der Baugruppe GeWoSchön in Betrieb nehmen. Das zieht eine ganze Reihe von Veränderungen nach sich:

Eröffnung Standort Schönbrunner Wasen
Am neuen Standort in der Alfons Beckenbauer Str. 2 befindet sich der Renault Clio Grandtour, der seit Ende August in der Inneren Münchener Str. stand.

Das Fahrzeug steht dort dann ab Montag, 30.10.17 zur Verfügung und ist aber bereits jetzt dort buchbar. Wir freuen uns, dass die neuen Mitglieder der Baugruppe jetzt als Nutzer aktiv werden können. Auch den Nutzern des Standortes Erlöserkirche steht damit noch ein etwas größeres Fahrzeug in ihrer Nähe zur Verfügung. 

Neues Fahrzeug für den Standort  Innere Münchener Str.
Als Ersatz für den Renault Clio haben wir einen Renault Twingo erworben. Das Fahrzeug ist etwas kleiner und für vier Personen geeignet. Wir können diese Fahrzeuggröße auch etwas günstiger anbieten, ohne dass viel Komfort verloren geht. Das Fahrzeug ist auf dem neuesten Stand und bietet viele interessante Möglichkeiten.

Der Twingo steht dort ebenfalls ab Montag, 30.10.17, zur Verfügung und kann bereits ab jetzt gebucht werden.

Zur Einführung bieten wir an, am Montag, 6.11. ab 16 Uhr das neue Fahrzeug am Standort gemeinsam anzuschauen und vorzustellen. Bitte schon gleich mal vormerken!

Änderung der Allgemeinen Nutzungsbedingungen ab 1.11.17 
In den letzten fünf Wochen waren wir von zahlreichen Schäden und Unregelmäßigkeiten betroffen. Um im Rahmen unserer ehrenamtlichen Struktur weiterhin den Betrieb gut am Laufen zu halten, haben wir einheitlich für alle Schäden, Verschmutzungen und sonstigen Unregelmäßigkeiten folgendes zusammenfassend festgelegt:

  1. Es hat eine sofortige telefonische Meldung an ein Vorstandsmitglied zu erfolgen.
  2. Es hat ein Eintrag ins Fahrtenbuch zu erfolgen.

Nur wenn beides erfolgt, ist sowohl für den Vorstand als auch für nachfolgende Nutzer der Sachverhalt klar erkennbar.

Wir bitten um Verständnis, dass die Mitglieder insoweit zur Mitwirkung verpflichtet sind. Wir sind uns sicher, dass uns allen diese Regelung langfristig zu Gute kommt.

Einen schönen Herbst und eine nicht allzu hektische Vorweihnachtszeit wünscht der ganze Vorstand!

Carsharing wird auch in Landshut immer beliebter – Autoteilen Landshut e.V. begrüßt das 150. Mitglied

Vergangene Woche begrüßte der Landshuter Verein, der seit 1993 Carsharing in Landshut betreibt, sein 150. Mitglied. Thomas Vaas (Vereinsvorsitzender) und Andreas Herrmann (Geschäftsführer) freuten sich, Markus Daiker bei seiner offiziellen Aufnahme in den Verein einen Gutschein über 50 € Fahrtguthaben zu überreichen. "Auf den Verein bin ich durch das gut platzierte Auto in der Neustadt gestoßen. Da ich mir schon länger überlegt habe mein Auto zu verkaufen, um mich in vielerlei Hinsicht zu entlasten, ist das Carsharing in Verbindung mit Fahrrad, Bus und Bahn für mich eine gute Ergänzung um trotzdem flexibel und mobil sein zu können", so Daiker.
Aber nicht nur Mitgliederzahl des Vereins wächst: auch die Zahl der Autos des Vereins wird in diesem Jahr von sieben auf neun erhöht, wie Thomas Vaas erklärte. Besonders freut sich der Vereinsvorsitzende über die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt, die den Autoteilern auch den Parkplatz in der Neustadt vermietet. „Nur so können wir unseren Mitgliedern gut gelegene und damit interessante Stellplätze für die Autos anbieten, Dann wird aus dem Verzicht auf das eigene Auto in vielerlei Hinsicht ein wirklicher Gewinn. Carsharing lohnt sich für jeden, der im Jahr weniger als 10.000 km fährt. Unsere Mitglieder sparen aber nicht nur finanziell eine Menge; sondern setzen sich durch ihr Handeln dafür ein, das Verkehrschaos auf unseren Straßen etwas zu lindern und aktiv die Umwelt zu entlasten. Schön, dass immer mehr Landshuter dabei mitmachen.“